Anwalt für Mietrecht in Erlangen

anwalt mietrecht erlangen
Das Mietrecht gestaltet die Rechte und Pflichten des Vermieters und des Mieters. Hier sind die Regelungen zu Kündigungen, Mieten und Betriebskosten enthalten. Sie benötigen einen Anwalt für Mietrecht in Erlangen? Gerne beraten wir Sie als Vermieter und Mieter. Dabei unterstützten wir Sie sowohl bei einem Wohnungsmietvertrag, als auch, wenn Sie Gewerberäume mieten oder vermieten. Gerne können Sie uns jederzeit kontaktieren. Unser Anwalt für Mietrecht beantwortet stets gerne Ihre Fragen und hilft Ihnen bei Problemen.

Wir vertreten Sie gerne in folgenden Themen des Mietrechts:

Wir stellen Ihnen hier die Probleme vor, die wir täglich bearbeiten. Falls Sie weitere Themen haben, können Sie uns gerne ansprechen.

Gestaltung des Mietvertrages:

Wir klären auf, was zu beachten ist und in welcher Form der Vertrag gestaltet werden sollte. Um ein Mietverhältnis zu begründen, müssen die Parteien sich darüber einig sein, was vereinbart werden soll. Es muss geprüft werden, ob der Vertrag den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Mieter/in und Vermieter/in müssen sich über die einzelnen Vertragsbedingungen klar sein.

Häufig legt der Vermieter einen Vertrag vor. In der Regel handelt es sich hierbei um allgemeine Vertragsbedingungen. Diese Verträge können allerdings im Einzelnen auf die Bedürfnisse der Parteien angepasst werden. Nach Abschluss des Vertrages ist dieser gültig und nur in Übereinstimmung mit dem Vertragspartner veränderbar, soweit er rechtmäßig ist. Deshalb sollten Sie bereits in diesem Stadium, also vor Vertragsschluss, juristischen Rat bei uns einholen.

Mieterhöhung:

Wie und wann kann der Vermieter die Miete erhöhen? Das hängt grundsätzlich vom Mietvertrag sowie den gesetzlichen Vorschriften ab. Worauf müssen die Parteien bei einer Mieterhöhung achten? Was müssen Sie tun? Grundsätzlich kann die Miete nach § 558 I BGB bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete angehoben werden, wenn der Mieter zustimmt.

Wie verhalten Sie sich, wenn es um Mieterhöhungen im Gewerberaum geht? Enthält der Vertrag eine allgemeine Anpassungsklausel? Was passiert, wenn der Mieter die Verlängerungsoption des Vertrages ausübt? Es bedarf in diesen Fällen einer genauen Vertragsinterpretation.

Betriebskosten:

Zum Vertragswerk gehören Regelungen zur Betriebskostenabrechnung. Insgesamt gibt es 17 mögliche Arten von Betriebskosten, von der Grundsteuer bis zur Versicherung. Welche Positionen dazugehören, regelt die Betriebskostenverordnung BetrKV (früher II. Berechnungsordnung).

Reparatur und Instandhaltungsarbeiten zählen nicht zu den Nebenkosten und sind daher auch nicht abrechnungsfähig. Man sollte jede Betriebskostenabrechnung rechtlich überprüfen lassen.

Mieter bezahlt seine Miete nicht:

Wir prüfen, ob die Miete in berechtigter Weise zurückgehalten wird, und mahnen an. Der unberechtigte Einbehalt der Miete kann zur fristlosen Kündigung führen. Wir beraten Sie und veranlassen das Notwendige. Wir vertreten Sie im gerichtlichen Verfahren.

Schäden, Mängel und Störungen:

Ein Mietverhältnis sollte störungsfrei laufen. Das ist leider nicht immer so. Der Nachbar stört, es kommt zu einem Schadenfall, es treten Mängel auf. Wie gehen die Parteien damit um? Die Miete wird gemindert, eine Versicherung muss eingeschaltet und Handwerker beauftragt werden. Wer hat den Mangel zu vertreten? Welche Versicherungen sind, wann zu informieren, damit Sie Ihre Rechte nicht verlieren? Welche Versicherung zahlt eine alternative Unterkunft?

Es kommt zu Störungen durch einen Mitmieter oder von anderen im Umfeld des Hauses. Der Nachbar muss abgemahnt werden. Was ist bei Baulärm zu veranlassen? Kann der Mieter mindern, wenn die Störungen von außen kommen? Sie brauchen Hilfe, wir unterstützen Sie.

Kündigung und Kaution:

Sie wollen kündigen oder werden gekündigt. Worauf müssen Sie achten, damit es nicht zu Problemen kommt? Was ist mit Schönheitsreparaturen? Wann muss die Kaution zurückgezahlt werden?

Es kommt zu Streitigkeiten, da noch Reparaturen gemacht werden müssen. Es gibt Probleme mit Einbauten, so wie der Einbauküche, eingebauten Möbeln, Badeinrichtungen, Heizungen.

Abnahme und Rückgabe der Wohnung müssen sorgfältig durchgeführt werden, damit es später nicht zum Streit kommt. Zur Vermeidung eines Prozesses melden Sie sich bei uns rechtzeitig, am besten noch vor der Kündigung. Zu einer Räumungsklage sollte es gar nicht erst kommen.

Räumungsklage und Zwangsvollstreckung:

Das letzte Mittel ist im Streitfall, die Räumungsklage. Jetzt geht es ohne Rechtsberatung nicht mehr. Ist der Gerichtsvollzieher beauftragt, folgt die Räumung der Wohnung, was mit erheblichen Kosten verbunden ist. Sind noch Wertsachen vorhanden, kann der Vermieter sein Vermieterpfandrecht geltend machen. Wer muss bei einer Räumung bezahlen? Das belastet Vermieter und den Mieter. Wir setzen Ihre Rechte durch.

Dies sagen Mandanten zu der Rechtsanwaltskanzlei Igler

Google Bewertungen

Mit dem Laden der Bewertungen akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Trustindex.
Mehr erfahren

Bewertungen laden

Bild Jörg Igler im Anzug
„Vertrauen Sie auf die jahrelange Erfahrung unserer Anwälte! Diese sind im Mietrecht absolute Experten! So können Sie ihr Recht optimal durchsetzen.“
Jörg Igler
Gründer der Kanzlei

Fair und Menschlich

Faire und menschliche Anwälte:

Faire Anwälte:

Wir versuchen immer zuerst eine vernünftige Einigung zu finden, auch wenn wir mit dem Gegner hierfür hart ringen müssen.

Menschliche Anwälte:

Auch wenn Streitigkeiten im Mietrecht natürlich sehr ärgerlich sind, haben Sie bei uns zwei ruhige, sachliche Anwälte zur Hand, die in den Streitigkeiten besonnen reagieren. Und denen wichtig ist, Ihre Interessen immer im Auge zu behalten. Statt sich dauernd zu ärgern, geben Sie lieber die Sache an uns, wir kümmern uns um alles!

Beauftragen Sie uns!

Unsere beiden Anwälte haben gemeinsam schon eine Erfahrung von über 50 Jahren im Mietrecht! Ein Kollege bearbeitet das Mietrecht seit dem Jahr 1996, der andere Anwalt sogar schon seit 1989. Wir haben daher auch umfangreiche Gerichtserfahrung. Sie erhalten bei uns schnell einen Termin!

Professionelle Hilfe vom Anwalt für Mietrecht in Erlangen

91052 Erlangen

09191/351 9833

info@ra-igler.de

Gerne können Sie uns anrufen oder eine Nachricht schreiben.

Unser Rückrufservice

Wir garantieren Ihnen einen Rückruf innerhalb von 48 Stunden.
Sie können mich telefonisch nicht erreichen oder sind nicht in der Lage, offen zu sprechen? Dann bitten wir Sie, uns über dieses Formular zu schreiben und vorab Ihr Anliegen in groben Zügen zu schildern. Wir werden uns bei Ihnen zeitnah zurückmelden. (Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.)

Nachricht hinterlassen



    Um Rückruf bitten